Spinatrisotto

Ich bin ja eine kleine Genießerin. Denn, Essen ist einfach so toll. Mit meinen mittlerweile 15 Monaten bin ich schon eine kleine Feinschmeckerin geworden, denn meine Mama zaubert mir zu Mittag immer etwas ganz tolles. Die verschiedensten Konsistenzen zu ertasten, zu schmecken, einfach zu genießen – herrlich.  Mama hat mal gesagt, „Pippilotta was bin ich froh, dass du nicht heikel bist was das Essen anbelangt. Schön wenn du alles probierst und es dir schmeckt, das macht das kochen für mich um einiges einfacher.“

Was ich ja total gerne esse ist Risotto. Mama hat schon ein paar Mal Risotto für mich gekocht – das macht Mama immer dann, wenn Papa nicht zu Hause ist, denn meinem Papa schmeckt das nämlich nicht. Aber egal, bleibt mir mehr. Zur Spargelsaison gab es schon einige Male Spargelrisotto und wenn keine Spargelsaison ist, dann gibt’s Risotto in den verschiedensten Variationen. Eines meiner Favoriten ist Risotto mit Spinat und Putenfleisch (schmeckt übrigens auch mit Lachs total klasse :-)), wie’s funktioniert und was du dazu brauchst will ich dir nicht vorenthalten.

 

Zutaten (für 3 ½ Personen):

P1010194

300-400 g Risottoreis

1 Liter Fond (Gemüse-/ oder Hühnerbrühe)

¼ l Weißwein oder Traubensaft (für die Alkoholfreie Variante)

100 g Butter

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 -3 Zwutschkerl Blattspinat (meine Mama hat 2 Zwutschkerl genommen, aber sie hat gemeint, dass das Risotto ein 3. noch vertragen hätte können)

Puten-/oder Hühnerfleisch (Mama hat 2 Putenschnitzerl in Streifen geschnitten)

und ganz wichtig ca. 70 g Parmesan

P1010195

 

 

Und so geht’s:

 

P1010207

Zwiebel und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden und in der Hälfte der Butter in einem großen Topf glasig dünsten.

 

 

P1010201

Das in Streifen geschnittene Puten-/od Hühnerfleisch in einer separaten Pfanne anbraten. (Das Fleisch kann ruhig etwas überkühlen währenddessen das Risotto zubereitet wird, das macht gar nichts).

 

 

Risottoreis zu den Zwiebeln einrühren bis dieser etwas glasig wird und mit Weißwein bzw Traubensaft (für die alkoholfreie Zwergenvariante) ablöschen. P1010216

(Mama nimmt immer einen Orangen-Traube-Limetten Saft (siehe Foto) – ja das schmeckt wirklich gut!) Bei starker Hitze einkochen lassen (umrühren nicht vergessen!!).

 

 

 

P1010217

Heißen Fond (Gemüse-/ od Hühnerbrühe) nach und nach zugießen. Wichtig ist, immer nur so viel Brühe zugießen, dass der Reis bedeckt ist. Und immer schön brav bei mittlerer Hitze umrühren, sonst legt sich das Risotto am Topfboden an.

 

 

P1010218

Beim letzten Mal Brühe zugießen, das Fleisch zum Risotto geben.

 

 

P1010220

Blattspinat unterrühren.

 

 

P1010223

Wenn das Risotto schön al dente ist, den Topf vom Herd nehmen. Parmesan einrühren (Mama macht es immer nach Gefühl – es stehen zwar ca. 70g Parmesan bei den Zutaten, aber wie gesagt, meine Mama macht das immer nach Gefühl) und mit der restlichen Butter schön sämig rühren.

 

 

Gegebenfalls mit Salz und Pfeffer nachwürzen (meine Mama würzt das Risotto eigentlich nicht mehr mit nach, denn durch den Parmesan und der Brühe bekommt es schon einen guten Geschmack.)

 

 

P1010225

So, jetzt wäre das Risotto fertig zum Anrichten. Mama streut dann immer noch etwas Parmesan oben drauf und gibt ein paar Basilikumblätter on top.

 

 

 

Viel Spaß beim nachkochen!

Alles Liebe,
eure Pippilotta

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Spinatrisotto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s