Meine Entdeckerkiste

Ich verstecke ja total gerne die verschiedensten Dinge. Mama hat ein paar Sachen in der Wohnung stehen in denen ich meine Sachen ganz toll verstecken kann. Was hat meine Mama nicht schon alles gesucht….meine Wasserflasche, meinen Tuti (zur Erklärung, der Tuti ist mein Schnuller 🙂 ), meine Patschen, mein Spielzeugtelefon, meine Kuscheltiere usw. Ich kann echt toll meine Sachen verstecken, nur finde ich sie dann ein paar Tage nicht mehr – und Mama erst recht nicht. Mama fand das eine Zeit lang sehr witzig, aber als ich einmal meine Duplosteine in ihren Schuhen versteckt habe und sie dies erst merkte als sie in die Schuhe schlüpfte, fand sie mein Sachen verstecken nicht mehr so lustig.

Deshalb hat Mama mir eine Entdeckerkiste gebastelt. In dieser Entdeckerkiste kann ich nicht nur meine Sachen verstecken, sondern auch üben Sachen aus einer Kiste zu holen die größer als die Öffnung sind. Das ist gar nicht so leicht. Ein paar mal üben und dann klappte es schon ganz gut. So eine Entdeckerkiste lässt sich ganz leicht selber basteln. Falls du auch so eine für dein Zwergi haben möchtest, kannst du hier lesen wie es funktioniert:

 

Du brauchst:

20160524_152037

  • 1 Schachtel oder Schuhkarton
  • Schere
  • Tixo
  • Geschenkpapier
  • Bucheinbindefolie
  • Klebeband

 

 

 

So geht’s:

Mama hat eine Schachtel zu Hause gefunden die schon eine Öffnung hatte – diese hat sie verwendet. Wenn du einen Schukarton nimmst oder eine andere Schachtel musst du erst eine Öffnung in den Deckel schneiden. Wie groß die Öffnung ist, ist dir überlassen. Bei der Schachtel die meine Mama hatte, war die Öffnung etwas größer – aber das macht mir nichts aus, denn so kann ich meine großen Spielsachen (Ball, Telefon, Kuscheltiere, ….) ganz leicht verstecken. Mama hat aber gesagt, dass ich sicher nochmal eine Entdeckerkiste bekomme die eine kleiner Öffnung hat. Aber weiter zur Anleitung. 🙂

 

Mama hat dann die Kanten der Öffnung und auch alle anderen Stellen die zum aufmachen gehen mit Klebeband beklebt. Auch innen, so kann nix aufgehen wenn mal einen Gegenstand etwas stürmischer aus der Kiste ziehe.

 

20160524_160929

Nachdem Mama alle Öffnungen verklebt hat, hat sie die Schachtel mit Geschenkspapier umhüllt. Die Öffnung hat Mama ausgeschnitten und die Ränder mit Tixo beklebt, damit die Kanten nicht einreißen.

 

20160524_165721

Anschließend hat Mama die ganze Schachtel noch mit Bucheinbindefolie beklebt, damit das Geschenkspapier nicht einreißt wenn’s mal etwas wilder zugeht 🙂 . Hier hat Mama auch die Öffnung ausgeschnitten und die Kanten gut mit der Folie verklebt.

Wenn du fertig bist, kannst du alles mögliche darin verstecken.

Mama hat mit mir gemeinsam Sachen in die Kiste gegeben, so hab ich verstanden, dass ich in die Kiste was reingeben kann und auch meine Sachen rausholen kann.

 

Ich weiß manche werden sich jetzt denken „Aber das ist Plastik und Kinder nehmen das in den Mund und das ist schädlich“. Ich kann euch entwarnen, die Schachtel ist sooooo groß die passt gar nicht in meinen Mund  😉 . Weiters ist so eine Kiste eh erst ab einem gewissen Alter (11/12 Monate) so richtig spannend.

 

 

Viel Spaß beim nachbasteln!

 

Alles Liebe,

Eure Pippilotta

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s